NAOKO TAKEUCHI

Viele kennen den Namen...
Aber die wenigsten wissen etwas genaueres über die Schöpferin von Sailor Moon,
weshalb wir hiermit versuchen wollen, ihr Leben etwas zu beleuchten.

Naoko Takeuchi wurde am 15. März 1967 in Kofu City geboren. Sie steht im Sternzeichen Fisch und hat die Blutgruppe A; ihre Lieblingsfarbe ist gold. Sie absolvierte die Kyoritsu Chemie Universität. Ihre Doktorarbeit im Bereich Ultraschall in medizinischer Elektronik trug den Titel: "Erhöhte Wirkung beim Thrombose-Verfallsprozess aufgrund von Ultraschall" (frei öbersetzt)
Jetzt lebt sie in Azabu Juuban in Tokyo, der selben Gegend, in welcher Sailor Moon spielt.
Naoko Takeuchi [click for 280 KB - 682x734 -]

Naoko mochte das Zeichnen von Mangas schon seit sie jung war. Sie sandte ihre Arbeiten an Kodansha, einen Verleger mehrerer populärer Manga-Magazine, seit sie ein Teenager war. Ihre Debütarbeit, Love Call, gewann im September des Jahres 1986 Kodansha's zweiten New Manga Artist Award. Sie hat auch andere Geschichten geschrieben, so z.B. Prism Time, Chocolate Christmas, und natürlich: Sailor Moon.

1991 begann Naoko eine neue Geschichte zu schreiben, in der die junge Superheldin, Sailor V, und ihre sprechende Katze Artemis gegen die Kräfte des Bösen mit der Macht der Liebe und Gerechtigkeit kämpfen. Codename Sailor V erwies sich als sehr populär, und als erwogen wurde, die Serie in eine animierte Version umzusetzen, mußte die Erzählung überarbeitet werden. Naoko stellte sich eine Gruppe von Superheldinnen vor, anstatt nur eine Heldin. So wurde die Serie Sailor Moon geboren.

Naoko fing mit der Arbeit an der Manga-Version an, kurz bevor die Serie gesendet wurde. Die ganze Manga-Reihe besteht aus 18 Bänden und 52 Kapiteln. Jedes Kapitel erschien ursprünglich in einem Kodansha Magazin. Der letzte Band erschien im April 1997. Der Anime startete am 7. März 1992. Er lief bis zur 200. Episode, 5 Jahre später, im Februar 1997. Leider schwand die Popularität der Serie im 4. Jahr, aber loyale Fans freuten sich auch auf eine 5. Staffel. Typischerweise brachte die Serie eine Menge Merchandising-Artikel mit sich -- alles; von Videospielen bis hin zu Zahnbürsten.

Die Serie wird auch heute noch von Fans überall auf der Welt gerne gesehen. Naoko beabsichtigte eine Serie zu schaffen, in welcher sie ihre eigene Persönlichkeit in den Hauptcharakteren darstellen konnte; Jede der Sailor Kriegerinnen besitzt ein kleines Stück ihrer Persönlichkeit. Überdies wird ihre Liebe zu Schmuck und Edelsteinen klar, wenn man die Namen der Gegner in der Serie Sailor Moon betrachtet -- nahezu jeder ist nach einem Mineral, Stein oder Edelstein benannt. Die Charaktere der Serie haben einige so berührt, daß sie anfingen zu glauben, diese wären wirkliche Personen. Es hatte bisher nie etwas ähnliches gegeben, wie Sailor Moon, und es wird wahrscheinlich auch nie wieder so etwas ähnliches geben. Sailor Moon, die Heldin, steht nicht nur für Liebe und Gerechtigkeit, sie symbolisiert sowohl Unabhängigkeit, als auch die Fähigkeit eines jungen Mädchens, zu einem sehr fähigen Erwachsenen zu reifen.

Für "Bishoujo Senshi Sailor Moon", erhielt Naoko Takeuchi den 17. Kodansha Manga Award.

   


online seit:
02.06.1998

Valid HTML 4.01!
  Sailor Moon ist ein eingetragenes Warenzeichen von Naoko Takeuchi.
(Für die Richtigkeit der auf diesen Seiten gemachten Angaben übernehmen wir keine Garantie!)
Verantwortlich für diese Seite ist Christian Meyer (RChristian)
  last Edited: 23. September 2000
Design & Idee: Christian Meyer
Mailen Sie UNS & Cyber
Designed for IE 4.??+
and Netscape 4.??+